Urlauber die an einem See campierten sahen etwas Seltsames im See schwimmen , als sie durch die Kamera näher zoomten konnten sie erkennen das ein Reh wie verirrt durch den See schwamm.

So entschlossen sie sich das verirrte Tier zu retten.
Die Aktion wurde auf Bildern festgehalten , schaut sie euch an.
Seht ihr das kleine Ding es ist ein Reh
desktop-1408724028

ein wenig Zoom 

zoom

 

Das arme Ding war ziemlich erschöpft schwamm bestimmt schon Stunden im kalten See

desktop-1408724031

desktop-1408724031 (1)

Sie versuchten noch näher ran zu kommen

desktop-1408724035

Das arme Ding wunderte sich Wahrscheinlich warum alle hinter ihm her waren 

desktop-1408724035 (1)

desktop-1408724038

An diesem Zeitpunkt war das arme Reh schon fast vor dem Kolaps

desktop-1408724038 (1)

Schnell versuchten sie es mit einem Lasso einzufangen

lasso

Aber hatten kein Glück mit den ersten würfen

desktop-1408724044

Nach ein paar Würfen kamen sie der Sache immer näher

desktop-1408724048

Und dann hatten sie es endlich eingefangen

desktop-1408724050

und brachten es an Bord

desktop-1408724052

Erschöpft machte es so gut wie keine Gegenwehr

desktop-1408724054

Sie wickelten es in Handtücher um es warm zu halten

desktop-1408724055

Es war einfach nur glücklich am leben zu sein

desktop-1408724057

Aber auch ziemlich mitgenommen von den Strapazen im kalten Wasser

desktop-1408724059

 

Und immer wieder rieben sie es damit ihr Kreislauf in gang kommt

desktop-1408724059 (1)

desktop-1408724062

desktop-1408724062 (1)

Dieser ausdruck im Gesicht 🙂

desktop-1408724064

Sie brachten es wieder an Land

desktop-1408724068

desktop-1408724069

Am land angekommen konnte das junge Reh nicht sofort wieder laufen

desktop-1408724070

desktop-1408724073

 

 

 

So trug es dieser Samariter unter ein Schrottauto ,dort konnte es sich langsam erholen

desktop-1408724073 (1)

 

Und das letzte Bild bevor es ganz im Wald verschwand <3

desktop-1408724075

Teilt diese schöne Bildergeschichte euren Freunden

 

Advertising

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*