, , ,

179-Jähriger Inder : „Der Tod hat mich vergessen“

Murasi war in Indien Schumacher während der britischen Kolonialzeit. Dank der exakten Aufzeichnungen der Briten ist verbrieft, das er im Jahr 1835 geboren wurde und damit sagenhafte 179 Jahre alt ist. Murasi hat demnach sieben Generationen überlebt.

anciano-179-años-300x201

Er selbst sagt, dass der Tod ihn offensichtlich vergessen habe.

Seine Kinder, Enkel und Urenkel sind seit langer Zeit tot. Die Ur-Urenkel sind im Greisenalter und seine Ur-Ur-Urenkel stehen kurz vor der Rente.

Murasi ist damit erwiesenermaßen der älteste Mensch der Welt und kommt mit diesem Alter ins Guiness-Buch der Rekorde.

Zur Presse. die auf ihn aufmerksam wurde, sagte er: „Ich habe schon den Tod meiner Kinder und meine Enkelkinder gesehen, der Tod hat mich einfach vergessen. Ich habe seit langer Zeit keine Hoffnung mehr, irgendwann sterben zu dürfen. Ich glaube, ich bin unsterblich“.
Diesen Text veröffentlichte packfeed.de ,der Originaltext in Englisch kommt von einem Satire Portal namens worldnewsdailyreport.com .
Somit wird es Murasi nicht ins  Guiness-Buch der Rekorde schaffen. 🙂

What do you think?

0 points
Upvote Downvote

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Comments

comments