Eine kolumbianische Frau aus Honda wurde in eine Klinik eingewiesen. Der Grund, sie hatte unerträgliche Bauchschmerzen.Als die Ärzte sie untersuchten konnten sie es nicht fassen was aus ihr heraus wuchs.
Diana Martinez ist gerade 23 Jahre alt, und als sie verhüten wollte, hat sie niemand richtig aufgeklärt. Also nutzte sie eine Kartoffel um zu verhüten!
Sie erklärte den Ärzten, wie ihr ihre Mutter dazu geraten habe, diese zu benutzen ,wenn sie nicht schwanger werden wolle…
Die junge Frau wusste nichts darüber. Erst als sie die Knolle schon zwei Wochen lang  in ihrer Scheide hatte , spürte sie unheimliche Schmerzen im Unterleib.

Weil die Kartoffel sehr viel Feuchtigkeit da unten hatte, keimte sie und begann Wurzeln zu spriessen.

 

unterleibsfund

 
Die Krankenschwester Carolina Rojas, die das junge Mädchen behandelte , konnte ihren Augen nicht trauen. Die Wurzeln waren schon so gross , dass sie samt den Blättern aus der Vagina der Patientin herausragten..
Zum Glück konnte die Kartoffel ohne größere Komplikationen entfernt werden. Die junge Frau war wieder gesund und ich glaube in der Zukunft sollte sie sich einen besseren Ratgeber suchen !

 

 

http://colombiareports.com/

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*